Seventh-Day Adventist Church

Adventgemeinde Riesa Wir sind eine christliche Gemeinde, die großen Wert auf das Wort Gottes legt. Deshalb versuchen wir, unser Leben konsequent nach der Bibel auszurichten.

Menu
Bipowered

Satan

Mit wem nahm die Sünde ihren Anfang? Mit dem Teufel. Die Bibel sagt in 1. Johannes 3, 8: „Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, daß er die Werke des Teufels zerstöre.“

Seit wann ist der Teufel ein Mörder und ein Lügner. Die Bibel sagt in Johannes 8, 44: „Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“

Woher kommt Satan? Die Bibel sagt in Offenbarung 12, 7-9: „Und es entbrannte ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften gegen den Drachen. Und der Drache kämpfte und seine Engel, und sie siegten nicht, und ihre Stätte wurde nicht mehr gefunden im Himmel. Und es wurde hinausgeworfen der große Drache, die alte Schlange, die da heißt: Teufel und Satan, der die ganze Welt verführt, und er wurde auf die Erde geworfen, und seine Engel wurden mit ihm dahin geworfen.“

Wurde Satan sündhaft oder mit sündhaften Neigungen geschaffen? Nein, er wurde als ein vollkommenes Wesen geschaffen, mit der Freiheit seine eigene Wahl zu treffen. Die Bibel sagt in Hesekiel 28, 15: „Du warst ohne Tadel in deinem Tun von dem Tage an, als du geschaffen wurdest, bis an dir Missetat gefunden wurde.“

Was führte zu Satans Fall? Die Bibel sagt in Hesekiel 28, 17: „Weil sich dein Herz erhob, daß du so schön warst, und du deine Weisheit verdorben hast in all deinem Glanz."

Satan, vor seinem Fall als Luzifer bekannt, wollte Gott gleich sein. Die Bibel sagt in Jesaja 14, 12-14 (Bruns): „O wie bist du doch vom Himmel gefallen, du Glanzgestirn, du Sohn der Morgenröte! … Du dachtest in deinem Sinn: Ich will in den Himmel hinaufsteigen und hoch über den Sternen Gottes meinen Thron aufrichten. … Ich will über die Höhen der Wolken hinauffahren und will mich dem Höchsten gleichmachen.“

Im Gegensatz zum Stolz und der Selbsterhöhung Satans, welche Gesinnung hatte Jesus? Die Bibel sagt in Philipper 2, 6-8 (Bruns): „Habt solche Gesinnung, wie sie Jesus Christus auch hatte! Er lebte in Gestalt göttlicher Herrlichkeit, aber er hielt das nicht wie einen kostbaren Besitz fest, sondern verzichtete darauf, Gott gleich zu sein. Aus freiem Entschluß gab er alles auf und wurde ein Sklave unter uns, er wurde Mensch wie jeder andere und lebte wie ein Mensch.“

Wir befinden uns in einem Kampf mit den übernatürlichen Mächten der Finsternis. Die Bibel sagt in Epheser 6, 11 (Bruns): „Zieht die Vollrüstung Gottes an, damit ihr gegen die Überfälle des Teufels bestehen könnt!“

Satan wagte es sich Christus persönlich zu versuchen. Die Bibel sagt in Matthäus 4, 1 (Bruns): „Darauf wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt, um vom Teufel versucht zu werden.“

Satan ist ein besiegter Feind. Die Bibel sagt in Jakobus 4, 7-8 (Bruns): „Ordnet euch darum Gott unter! Leistet dem Teufel Widerstand! Dann wird er von euch fliehen. Haltet euch nahe zu Gott! Dann wird er euch nahe sein.“